Vorstellung der Erzieherinnen und Gruppen im Kindergarten Schuljahr 2017/2018

Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 2 – 4

Vorstellung der Erzieherinnen und Gruppen im Kindergarten Schuljahr 2017/2018

Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 2 – 4

Kindergruppen

Schmetterlingengruppe

Die Schmetterlingsgruppe ist die Gruppe der ältesten Kinder, die im nächsten Schuljahr in die Vorschule wechseln soll. In der Gruppe sind  zurzeit 9 Kinder  zwischen 4,5-5,5 Jahre mit muttersprachlichen bzw. fortschrittlichen Deutsch-Sprachkenntnissen und werden von Tatijana Ratković  betreut und begleitet. Die Gruppe trifft sich hauptsächlich in den Morgenkreisstunden, um gemeinsam zu singen, spielen und musizieren.

Außer der Leitung ihrer Stammgruppe, betreut sie den kreativen und den naturwissenschaftlichen Bildungsbereich im Kindergarten. Der kreative Bildungsbereich beinhaltet das Arbeiten mit  verschiedenen Materialien und Farben, sowie den Einsatz von Werkzeugen wie Scheren, Kleber, Stiften, Pinseln usw. Dieser Bildungsbereich fördert vor allem die feinmotorische Entwicklung der Kinder und darüber hinaus die Kreativität und Fantasie.

Die Naturwissenschaftliche Bildung im Kindergarten verläuft altersgemäß und weitgehend auf spielerische Weise. Es werden alltagsnahe Dinge in kleineren Projekten bearbeitet und Aufgaben behandelt, dazu einige altersgerechte Experimente durchgeführt. Der Naturwissenschaftliche Bildungsbereich fördert u.a. durch das gemeinsame umsetzen von Ideen in einer Gruppe, die sprachliche Interaktion der Kinder. Aber vor allem sollen die Kinder angeregt werden, mit allen Sinnen selbständig zu forschen und dabei zu lernen.

Tatijana Ratković ist in Hamburg geboren. Ihre Schullaufbahn und Ausbildung zur staatlich geprüften Erzieherin hat sie in Hamburg abgeschlossen. Sie ist seit 2014 an der DSB tätig.

Die Bienengruppe

besteht aus Kindern ohne oder mit geringeren Deutschsprachkenntnissen. In der Gruppe sind 10 Kinder im Alter von 4,5 – 5,5 Jahren, die im nächsten Schuljahr  in die Vorschule wechseln sollen.

Die Bienen werden von Bojana Mijajlović im Morgenkreis betreut und begleitet. Jedes Kind erfährt durch singen, tanzen und besprechen eine intensivere und individuellere Förderung. Diese zusätzliche Sprachförderung dient dazu, dass die Bienenkinder bis zum Ende des KIGA Jahres das nötige Niveau an Sprachkenntnis erreichen, um einen problemlosen Übergang in die Vorschule zu meistern. Bojana ist für den Bildungsbereich „Sprachförderung mit Hans Hase“ und Sprachförderung mit KonLab Methode zuständig. Alle Gruppen (von Spatzen bis zu Schmetterlingen) werden einmal pro Woche an dieser Sprachförderung teilnehmen. Jede Fördereinheit ist dem Sprachniveau und dem Alter der Gruppe angepasst.

Bojana übernimmt auch zusätzlich  für alle Schmetterlinge, Bienen und Ameisenkinder die Sprachförderung für 20 Minuten am Vormittag und am Nachmittag.

Bojana ist seit Oktober 2004 im Kindergarten der DS Belgrad tätig. Sie hat 15 Jahre in Deutschland gelebt und an der Uni Heidelberg Pädagogik und  Germanistik-Deutsch als Fremdsprachenphilologie studiert. Bojana ist verheiratet und Mutter zweier Kinder.

Die Ameisengruppe

Die Ameisengruppe besteht aus 8 Kindern im Alter zwischen 4 bis 4,5 Jahren. Das ist die drittälteste Gruppe  ohne oder mit Grund- Deutsch-Sprachkenntnissen. Die Kinder dieser Gruppe könnten noch ein Jahr im Kindergarten bleiben. Diese Gruppe wird von Maja Šiniković  im Morgenkreis begleitet und betreut. In der Gruppenarbeit leitet sie folgende Bildungsbereiche:   In der mathematische Bildung lernen die Kinder den Begriff der Zahlen, Mengen durch grundgeometrische Formen  im Sortieren der  Grösse, Farbe, Form kennen.

Im Bildungsbereich Literacy erweitern die Kinder durch Bilderbücher, Geschichten, Rollenspiele, Mitmachgeschichten und Puppentheater die deutsche Sprache. Maja leitet auch am Vormittag und am Nachmittag die individuelle Sparförderung.

Maja Šiniković wurde in Deutschland geboren und lebte dort bis zu ihrem 14. Lebensjahr. In Belgrad hat sie ihren Studienabschluss in Deutscher Sprache und Literatur erfolgreich abgeschlossen. Maja arbeitet seit März 2011 an der Deutschen Schule im Kindergarten und ist Mutter von zwei Kindern. Einmal in der Woche leitet sie in der Nachmittagsbetreung in der Schule Volkstanz AG.

Die Marienkäfergruppe

In der Marienkäfergruppe  sind zurzeit 8 Kinder im Alter von 3,5 bis 4 Jahren. Die Kinder zählen zu den zweitjüngsten im Kindergarten. Im Morgenkreis sind die Marienkäfer  in ihrem Gruppenraum und besprechen, singen, gestalten und spielen, dem Alter entsprechend, verschiedene Themen. Für die Marienkäfer ist Mina Krneta verantwortlich. In der Gruppenarbeit ist Mina für den Bildungsbereich Sprachförderung nach Kikus und „Wir verstehen uns gut“ Methode verantwortlich. Die kleinen Kinder (Spatzen und Marienkäfer) werden anhand Lieder, Kreis- und Bewegungspielen gefördert. Die großen Kinder (Ameisen, Bienen und Schmetterlinge) werden noch zusätzlich mit Bildkarten und Arbeitsblättern gefördert. Wichtig ist die Zusammenarbeit und Austausch zwischen Kindergarten und Elternhaus. Die älteren Gruppen (Ameisen, Bienen und Schmetterlinge) bekommen noch zusätzlich eine Mappe mit Hausaufgaben, die sie bis zur nächsten Stunde in den Kindergarten bringen sollen.

Mina lebte und besuchte den Kindergarten und die Grundschule in Deutschland. In Belgrad hat sie ihr Studium Lehrstuhl für Germanistik an der Philologischen Fakultät erfolgreich abgeschlossen. Mina arbeitet seit November 2014 im Kindergarten der Deutschen Schule und ist zusätzlich in der Nachmittagsbetreuung der Grundschule tätig.

Die Spatzengruppe:

Die Spatzengruppe ist die Gruppe mit unseren jüngsten Kindern im Alter von 2,5 – 3,5 Jahren. Die  Gruppe umfasst zurzeit  7 Kinder und wird von Aleksandra Djordjević  im Morgenkreis geleitet. Die Kinder kommen in eine neue Lebenssituation und lernen erstmals ein weiteres Umfeld, neben der eigenen Familie kennen. Im Morgenkreis wird noch sehr viel gespielt, gesungen und getanzt. Die Kinder sollen sich langsam und behütet an die neue Lebenssituation gewöhnen und sich im Kindergarten wohl, sicher und geborgen fühlen. Im Morgenkreis werden den Kindern  Sing-Klatsch und Tanzspiele  zu aktuellen Themen aus dem Jahreskreis näher gebracht.

Aleksandra wird in diesem Jahr  alle Gruppen in folgenden Bildungsbereichen fördern: :

Grobmotorik durch Bewegungsspiele und Sportaktivitäten unterstützt: Körperorientirung, Körperwahrnehmung,  Kontrolle der Körperhaltung, Körperbewusstsein mit verschiedenen Tänze, Lieder und Spiele.

Musikalische Bildung: Nur durch Anregung aus dem sozialen Umfeld können Kinder Grundmusikalität entwickeln. Durch aktives Singen, Spielen und Tanzen mit einer Bezugsperson kann das Kind Musik erfahren und z.B. Sprache, Rhytmusgefühl, Gesang und Bewegungskoordination lernen.

-Fingerspiele sind für die Kinder von großer Bedeutung. Sie fördern die Kinder in verschiedenen Bereichen (Sprache, Motorik, Kognition). Die gibt es für jeden Tag zu bestimmten Themen und durch Fingerpuppen wird alles viel interessanter. Fingerspiele leben von der Wiederholung, dadurch können sich die Kinder diese einprägen.

Aleksandra hat an der Pädagogischen Fakultät Belgrad ihr Studium als Diplom Erzieherin abgeschlossen. Seit Januar 2011 arbeitet sie im Kindergarten der DSB.  Aleksandra ist verheiratet und hat zwei Kinder.